cd_amarcord_mahler_large.jpg
Mahler Lieder

Übertragen auf Geige, Akkordeon, Cello und Bass, wird die scheinbar überbordende Klangsprache von Gustav Mahler auf einzigartige Weise konzentriert. Der Komponist der riesenhaften
Symphonien, der Dirigent von orchestralen Klangmassen, wusste seine Seele in diese Lieder zu gießen, sie in ihnen zu verstecken und gleichzeitig zu enthüllen. Seine lebenslange Sehnsucht nach
Natur bzw. der Ruhe in ihr, der Abgeschiedenheit vom „Weltgetümmel“, dringt aus den Liedern in eben diese Welt. Die Stimme von Elisabeth Kulman, ihr warmer Mezzo, der nach oben hin in die lichtesten Höhen offen ist, lässt Mahlers Melodien intensive Gerechtigkeit zukommen.